Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung


Vorschau

Inside Intensity
The Anniversary Show 20.05.2017–10.09.2017

Im Jahr 2017 feiert das Museum Kurhaus Kleve sein 20-jähriges Bestehen, und dieses Jubiläum bietet den äußeren Anlass für zwei großangelegte Ausstellungsprojekte: eine fulminante Gruppenausstellung mit internationaler Gegenwartskunst im Sommer und eine akzentuierte kunsthistorische Werkschau des Manieristen Hendrick Goltzius (1558–1617) im Herbst. Die Sommerausstellung steht dabei ihrerseits bereits in einer gewissen Tradition, die mit „The Present Order is the Disorder of the Future“ (2013) begann und mit „Basic Research – Notes on the Collection“ (2014), „Et in Arcadia Ego – Weltchaos & Idylle“ (2015) und „Wer nicht denken will, fliegt raus – Handlungsanweisungen nach Beuys“ (2016) ihre je spezifische Fortschreibung gefunden hat. Mehr...

Marcel Dzama, The old ideas, 2012, Courtesy Sies + Höke Galerie, Düsseldorf

Hendrick Goltzius
Ikone und Proteus / mit einer künstlerischen Intervention von Hildegard Weber 01.10.2017–28.01.2018

Hendrick Goltzius (Bracht/Brüggen 1558-1617 Haarlem) gehört zu den bedeutendsten Kupferstechern, Zeichnern und Malern seiner Zeit. Bereits zu Lebzeiten erhielt er für seine bemerkenswerte Kupferstichkunst, die stilistische Raffinesse und technische Brillanz vereinigte, große Würdigungen und hohes Renommee. Als geschäftstüchtiger Verleger war er auf internationaler Bühne tätig und avancierte durch die massenmediale Verbreitung seiner Werke zum Katalysator bedeutender künstlerischer Innovationen des ausgehenden 16. Jahrhunderts. In seinen Werken bewies Goltzius unnachahmliche Virtuosität und Wandlungsfähigkeit. Karel van Mander (1548-1606), der holländische Künstlerbiograph und Weggefährte, bezeichnete ihn in seinem Schilderboek 1604 als einen „Proteus der Kunst“, der fähig war, „sich in jeden Stil hineinzufinden“. Mehr...

Hendrick Goltzius, Aphrodite und Cupido, 1596, Sammlung Robert Angerhausen
-> Diese Seite drucken