Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung


Programm

Workshops für Kinder & Jugendliche
Tolle Kunstwerke aus textilen Schnüren und Farbe

Samstag, 20.09.2014, 11-13 Uhr
mit Monika Buchen
Mischtechnik auf MDF-Platten
Ganz gleich, ob Figuren oder freie Formen, ob fixiert oder halb herunterhängend – mit Schnurlinien bringen wir eine originelle Zeichnung auf unseren Malgrund. Farben bieten viele Möglichkeiten der weiteren Gestaltung. (2,- € Material extra) Ab 7 Jahren.

Ich wünscht, ich wär‘ ein …

Samstag, 27.09.2014, 11-13 Uhr
mit Alexandra Eerenstein
Skulpturen aus Alltagsgegenständen
Aus verschiedensten Alltagsdingen schafft Michael Sailstorfer neue Kunstwerke. Auf unserer Entdeckungsreise durch die Ausstellung finden wir heraus, welche Alltagsgegenstände er genau verarbeitet hat. Welchen Materialien geben wir wohl neue Formen? Ab 8 Jahren.

Verborgene Schätze

Samstag, 04.10.2014, 11-13 Uhr
mit Alexandra Eerenstein
Tiefdruck auf Acrylplatte
Der Rundgang durch das Museum führt uns in einen abgelegenen Raum – das Kupferstichkabinett. Was genau ist aber ein Kupferstichkabinett? Warum ist es dort so dunkel? Wie genau entsteht ein solcher Kupferstich? Wir probieren es aus! Ab 9 Jahren.

Die Mensch-Maschine

Samstag, 11.10.2014, 11-13 Uhr
mit Monika Buchen
Malerei und Materialcollage
Inspiriert durch die Ausstellung von Michael Sailstorfer entwerfen wir menschenähnliche Maschinenwesen. Mit verschiedenen Techniken und Materialien gestalten wir ein hoch komplexes Innenleben. Ab 8 Jahren.

Hin und weg

Samstag, 18.10.2014, 11-13 Uhr
mit Klara Heimbach
Abgefahrene Phantasie-Mobiles
In unserem Wunderkammer-Versuchslaboratorium kreieren wir ungewöhnliche Pläne für phantastische Fortbewegungsmaschinen. Pläne und Skizzen werden auf Papier gebracht, das persönliche Supermodell wird auf Holz  gemalt. Ab 6 Jahren.  

Laterne! Laterne?

Samstag, 25.10.2014, 11-13 Uhr
mit Alexandra Eerenstein
Pappe, Alltagsgegenstände, Farbe
Laternen kennen wir in dieser Jahreszeit allzu gut. Auch Michael Sailstorfer gestaltet eine Straßenlaterne um – aber warum heißt das Werk »Mückenhaus«? Wir finden es heraus und gestalten unsere eigenen ungewöhnlichen Laternen und geben ihnen passende Titel. Ab 7 Jahren

Alltägliches zu Besonderem!

Samstag, 01.11.2014, 11-13 Uhr
mit Markus Mengeler
Merkwürdige und alltägliche
Die Materialien, die Michael Sailstorfer für seine Kunst verwendet, sind ziemlich ungewöhnlich: Mücken, Melonen, Wasserräder... Auch wir wollen Objekte aus merkwürdigen und alltäglichen Dingen bauen. Ab 7 Jahren.

Wenn Linien laufen lernen

Samstag, 08.11.2014, 11-13 Uhr
mit Klara Heimbach
Daumenkino
Wie die Künstlerin Tara Mahapatra lassen auch wir ein Gewirr von Linien über die Seiten eines Buches tänzeln. Wenn wir dann mit dem Daumen schnell blättern, wird das spielerische freie Gekritzel plötzlich zu einem interessanten Film. Ab 6 Jahren.

Vibrierende Farbgebilde

Samstag, 15.11.2014, 11-13 Uhr
mit Monika Buchen
Acryl, Beize, Tusche auf Papier
Hier kommen Farben in Bewegung! Wir experimentieren mit rhythmischen Pinselzügen, Spritzund Wischtechniken sowie Farbverschiebungen in einem »Farbkissen«. Ab 8 Jahren.  

Natürlich unrealistisch!

Samstag, 22.11.2014, 11-13 Uhr
mit Markus Mengeler
Bleistift und Farbe auf Papier
Ewald Matarés Tierbilder und -skulpturen wirken sehr natürlich und sind doch nicht realistisch. Wie man gegenständliche Objekte geometrisch darstellt, üben wir in diesem Workshop. Ab 7 Jahren.

Eine kleine Abreibung

Samstag, 29.11.2014, 11-13 Uhr
mit Alexandra Eerenstein
Pappe, Alltagsgegenstände, Farbe
Was ist Abreibung, wie funktioniert sie und was steckt dahinter? Michael Sailstorfer hat es ausprobiert. Im Workshop experimentieren wir mit verschiedenen Materialien, die wir auf Papier abreiben. Ab 6 Jahren.

Weihnachtskarten – einmal

Samstag, 06.12.2014, 11-13 Uhr
mit Markus Mengeler
Druckerpresse, Farben, Schere,
Heute ist Nikolaustag! Mit Druckerpresse, Schere, Pappe und Papier wollen wir besonders schöne Weihnachtskarten machen. Ab 6 Jahren.

Hinter den Kulissen

Samstag, 13.12.2014, 11-13 Uhr
mit Klara Heimbach
Die „Rahmenbedingungen“ im Museum Kurhaus Kleve
Bei einem Besuch in den Werkstätten des Museums werden wir von Techniker Wilhelm Dückerhoff Interessantes über das Aufbewahren von Kunstwerken erfahren. Anschließend wird ein eigenes kleines Kunstwerk in Postkartengröße (bitte mitbringen!) professionell gerahmt. Ab 6 Jahren.  

Es weihnachtet im Museum

Samstag, 20.12.2014, 11-13 Uhr
mit Alexandra Eerenstein
Collagieren mit glitzernden und
Bei einem Rundgang durch das Museum suchen wir Werke, die zu Weihnachten passen. Davon inspiriert entsteht anschließend unsere eigene bunt schillernde Weihnachtsgeschichte. Ab 6 Jahren.  

Skulptur oder Apparatur?

Samstag, 27.12.2014, 11-13 Uhr
mit Monika Buchen
Malerei und Bildhauerei auf
Wie Sailstorfer kombinieren und transformieren wir Malmittel und besondere Alltagsgegenstände. Durch eine metallische Lackierung erhalten wir eine weitere Verfremdung, die perfekt zu den unkonventionellen Werken passt.( 2€ Material extra) Ab 8 Jahren

Glücksbringer für das neue Jahr

Samstag, 03.01.2015, 11-13 Uhr
mit Klara Heimbach
Figuren modellieren in Ton
Nach einer Einführung in die Technik der Aufbaukeramik gestalten wir wie Thomas Schütte ein eigenes Wesen aus Ton, das unser glücksbringender „Großer Geist“ im neuen Jahr sein wird. Ab 6 Jahren.

High Speed Bilder

Samstag, 10.01.2015, 11-13 Uhr
mit Monika Buchen
Malerei mit Acryl (und Trockenverzögerer)
Bei Michael Sailstorfers Sportwagen-Persiflage zu James Dean werden Kraft und Geschwindigkeit spürbar. In Deinem Bild wird mit Hilfe verschiedener Techniken sogar der Rausch der Geschwindigkeit sichtbar. Ab 9 Jahren.

Goldgräber

Samstag, 17.01.2015, 11-13 Uhr
mit Alexandra Eerenstein
Malen und zeichnen auf Papier
In „Pulheim gräbt“ – einem Werk der Sailstorfer-Ausstellung – geht es um die Suche nach Gold. Ist im Kurhaus etwa auch ein Schatz versteckt? Unsere Ideen über einen möglichen Schatz und den Weg dorthin halten wir in Bildern fest und begeben uns danach auf die Suche. Ab 8 Jahren.  

Bilder in Bewegung

Samstag, 24.01.2015, 11-13 Uhr
mit Markus Mengeler
Farben, Lacke, verschiedene Flüssigkeiten, Papier
Kunstwerke müssen nicht unbewegte Bilder oder Skulpturen sein. Michael Sailstorfer interessiert sich in seiner Kunst für Prozesse. Wir wollen herausfinden, ob auch wir Kunstwerke schaffen können, die in Bewegung, im Prozess sind. Bitte Handy oder Kamera mitbringen! Ab 7 Jahren.

Der kleine Kurschatten

Samstag, 31.01.2015, 11-13 Uhr
mit Klara Heimbach
Schattentheater
Auf große schwarze Pappen zeichnen wir eindrucksvolle Wesen, die mit Stäben versehen ein erstaunliches Schauspiel hinter der Leinwand aufführen. Die Protagonisten sind unter anderem illustre Kurgäste wie etwa Joseph Beuys oder Johann Moritz. Ab 6 Jahren.

Tür-Tor-Entwürfe

Samstag, 07.02.2015, 11-13 Uhr
mit Monika Buchen
Zeichnung & Malerei auf Karton
Die Arbeit „Ohne Titel (Mein Kölner Dom)“ von Joseph Beuys zeigt vier aufwendig gestaltete Bronzetüren. Wie sehen Eure Entwürfe für ein Tor oder eine Tür aus? Und wo sollten diese eingebaut werden? In einer Industriehalle, einem Schloss, Eurem Traumhaus ...? Ab 7 Jahren.

Samstags-Atelier für Erwachsene
Blätter für Penone

Samstag, 11.10.2014, 14-16 Uhr
mit Margret Kohtes-Ingerfeld
Malerei
Ein krasser Gegensatz: der kahle Bronzebaum von Giuseppe Penone neben herbstlichen Bäumen mit farbenprächtigen Blättern. Dieser Kontrast inspiriert uns dazu, eine Abbildung des Kunstbaumes malerisch mit Herbstlaub zu schmücken.

Von Schalen, Vasen und Hohlköpfen

Samstag, 08.11.2014, 14-16 Uhr
mit Klara Heimbach
Aufbaukeramik mit Ziegeleiton von „Celina Klinker“
Ein Gefäß ist „der deutlichste Ausdruck unseres göttlichen Funkens“, so Mataré. Wir verarbeiten noch nicht gebrannte Backsteine in einfacher Aufbautechnik zu großen Gefäßen oder Köpfen mit langen Hälsen. Wer möchte, kann einen Sitzgymnastikball zum Abformen mitbringen.

Die andere Seite des Mondes – Sehnsuchtsorte

Samstag, 13.12.2014, 14-16 Uhr
mit Margret Kohtes-Ingerfeld
Malerei
Sailstorfer sagt, dass die „dunkle Seite des Mondes“ nur von der Erde aus wahrgenommen wird. Diese Beschränkung lösen wir auf und setzen die „andere Seite“ malerisch ins Bild. Dazu gehört weniger malerisches Können als Kreativität – und die steckt in jedem von uns!

Zeichnen, was man (wirklich) sieht

Samstag, 10.01.2015, 14-16 Uhr
mit Markus Mengeler
Bleistift auf Papier
Das Schwierigste beim Zeichnen ist, auf die eigene Wahrnehmung zu vertrauen. Wir wollen uns darin üben zu zeichnen, was wir wirklich sehen. Das klingt banal, die Ergebnisse werden aber umso überraschender sein.

Ex Libris

Samstag, 14.02.2015, 14-16 Uhr
mit Margret Kohtes-Ingerfeld
Holzschnitt
Für die eigenen Bücher (oder die von Freunden) eine ganz persönliche Buchmarke zu schaffen, ist das Ziel dieses Ateliers. Weiches Lindenholz dient als Grundstoff für den individuellen Stempel.

-> Diese Seite drucken