Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung


Wie in Meister Goltzius’ Druckwerkstatt, 11.02.2018, 11.30-14h

Aktuell sind in der Ausstellung „Hendrick Goltzius und Pia Fries: Proteus und Polymorphia“ weit über zweihundert Kupferstiche und Holzschnitte zu sehen. Doch was sind Kupferstiche und Holzschnitte und wie werden diese gemacht? Eine Frage, die der versierte Graphiker Konrad Stüven beantworten konnte, als er bei der Eröffnung der Ausstellung am 8. Oktober 2017 für jedermann eine offene Druckwerkstatt in der WunderKammer angeboten hat.

Groß und Klein nahmen teil, um einmal selbst eine Druckgraphik anzufertigen. Durch den Erfolg der Aktion kehrt Konrad Stüven zur Finissage der Ausstellung am 11. Februar 2018 zurück, um sein schönes Angebot – eine freie Druckwerkstatt für jedermann (und -frau) – in der Zeit von 11.30 Uhr bis ca. 14 Uhr erneut für alle Interessierten zu wiederholen. Die Teilnahme ist frei (die Kapazitäten sind begrenzt).

zurück

Konrad Stüven beim Drucken im Museum Kurhaus Kleve
-> Diese Seite drucken