Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung




Katalog

Ewald Mataré
Plastik. Eine rheinische Privatsammlung


Leider vergriffen!

156 Seiten mit 56 Farb- und 11 Schwarzweißabbildungen
Hardcover mit Schutzumschlag
Schriftenreihe Museum Kurhaus Kleve - Ewald Mataré-Sammlung Nr. 50
Erscheinungsjahr 2010
ISBN 978-3-934935-49-5

Hrsg.: Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V. anlässlich der Ausstellung im Museum Kurhaus Kleve, 14.03.-04.07.2010
Vorwort von Guido de Werd und Beiträge von Valentina Vlasic und Guido de Werd

Das Museum Kurhaus Kleve präsentiert zum ersten Mal überhaupt eine bedeutende rheinische Privatsammlung mit über fünfzig Skulpturen von Ewald Mataré aus allen Schaffensphasen, darunter zahlreichen überaus seltenen Werken. Die früheste Arbeit in der Sammlung stammt von 1923, die späteste von 1960, an den Exponaten lässt sich Matarés gesamte künstlerische Entwicklung ablesen.

Zentral ist die Kuh, von ihr sind über dreißig Exemplare aus allen Schaffensphasen Matarés in der Sammlung vertreten. Darunter sind die klassisch-eleganten Kühe der 1920er und 1930er Jahre, die liegenden Handschmeichlerkühe gegen Ende der 1930er und zu Beginn der 1940er Jahre sowie die geometrisch-abstrakten und emblematischen Kühe der Kriegs- und Nachkriegszeit. 

Darüber hinaus sind zahlreiche Hahn- und Pferdemotive zu sehen, sowie Einzelwerke wie eine Eule, ein Phönix oder ein Keramiktopf, ein Hauptwerk innerhalb Matarés keramischer Arbeit. 

Im Katalog ist neben den Textbeiträgen jedes einzelne Objekt mit einer ausführlichen Erklärung versehen. Noch nie zuvor wurden Matarés Skulpturen in solch einer Fülle und Vielfalt beschrieben. Der Katalogteil wird ergänzt durch einen Indexteil mit Biographie und Literaturliste. 

zurück


-> Diese Seite drucken