Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung




Edition

Franz Gertsch (Mörigen / Kanton Bern 1930)
Bagatelle III – Gräser, 2003-2014


Leider vergriffen!

Holzschnitt / 440 x 340 mm (Bildmaß), 530 x 430 cm (Blattmaß)
Farbigkeit: warmes Moosgrün
Signiert („FG“), bezeichnet und nummeriert
Auflage: 20 Exemplare + 7 e.a.
(5 nummeriert mit „ea 1/5“ – „ea 5/5“; 2 nur mit „ea“ bezeichnet)
(1.500,- € für Mitglieder des Freundeskreises)

Hrsg. v. Künstler als Unterstützung der Ausstellung „Franz Gertsch: Die Jahreszeiten“ im Museum Kurhaus Kleve (16.03.–14.09.2014)
Gedruckt: März 2014, Bendicht Gertsch

In seinem Holzschnitt „Bagatelle III – Gräser“ zelebriert der große Altmeister Franz Gertsch wieder einmal eindrucksvoll seinen außerordentlichen Naturbezug. Er präsentiert uns – im Hochformat – einen Ausschnitt aus einem Gräserfeld, mit überkreuzt erscheinenden Stängeln. In seiner Vergrößerung wirkt das in sich vibrierende Bild wie ein Makrokosmos, dessen Tiefe für den Betrachter nicht zu ergründen ist. Die Ränder grenzen und schneiden das Bild ab, als Betrachter weiß man, dass es außerhalb der Ränder weitergeht, dem nahezu abstrakten „Allover“ kann man sich aber schwer entziehen. Das Motiv changiert auf einer Schnittstelle zwischen Verismus und Abstraktion. In der Wiederholung des Motivs der einzelnen Halme hebt sich das Gesamtbild auf und weicht einer malerischen Realität. Im Ausschnitt fühlt sich der Betrachter dem Feld nahe, aber es bleibt eine ungreifbare Nähe.

Seine Holzschnitte malt Franz Gertsch meistens mit nur einer Farbe – hier moosgrün –, einzelne Farbnuancen erzieht er durch unterschiedliche Verdünnungsgrade, wodurch Schattenpartien, Hinter- und Vordergrund entstehen.

zurück


-> Diese Seite drucken