Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung




Edition

Damaris Kerkhoff
Clean Feelings I, II, und III


900,– €

--> In den Warenkorb

Siebdruck auf Papier/39,5 x 30 cm (Blattmaß)

Signiert und nummeriert

Auflage: 8

300 € pro Blatt, 900 € für alle 3 Blätter (Mitglieder des Freundeskreises)

 

Die Werner Deutsch Preisträgerin 2014 Damaris Kerkhoff integriert verschiedene Medien wie Fotografie, Zeichnung und Skulptur in räumliche Installationen und schichtet dabei Bezüge, die von Kunstgeschichte über Politik bis hin zu Mediendiskursen reichen. Ihre Arbeiten verhandeln zwischen Figuration und Abstraktion, zwischen einer digitalen und analogen Ästhetik und untersuchen wie eine Bilddefinition im 21. Jahrhundert aussehen könnte.

Die Zeichnung ist für Sie ein Mittel, das täglich zum Einsatz kommt, ohne Vorlage wird in relativ schneller Abfolge ein Stapel Papier weggezeichnet. Damit verbunden ist eine prozessorientierte Vorgehensweise, in welcher die Entwicklung der Werke, deren Umsetzung, genauso relevant ist wie das Ergebnis. Zu einem späteren Zeitpunkt werden diese Arbeiten evaluiert, mit Fotografien kombiniert oder für sich alleine als Werke anerkannt. Speziell für die Edition des Museum Kurhaus Kleve hat Kerkhoff drei Zeichnungen ausgesucht, die ganz unterschiedliche Strichführungen zeigen und in der Kombination ein Ganzes ergeben. Zentral für alle Werke, insbesondere auch für die Zeichnungen ist, dass eine Übersetzung zwischen Optik und Haptik stattindet – das Gesehene wird phänomenologisch transformiert, so dass eine körperorientierte Reaktion im Betrachter hervorgerufen wird. Dieser haptische Aspekt wird durch die Rahmen unterstützt, die durch ihre gesonderte Tiefe einen Objektcharakter annehmen, der den flachen Bildern Volumen gibt und ihnen eine konkret fassbare Dimension verleiht.

zurück


-> Diese Seite drucken