Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung




Katalog

Ewald Mataré
Werkverzeichnis der Aquarelle und Postkarten


28,50 €

--> In den Warenkorb

200 Seiten im Format 33 x 24 cm
Schriftenreihe Museum Kurhaus Kleve – Ewald Mataré-Sammlung Nr. 38
Erscheinungsjahr 2015
ISBN 978-3-934935-36-5
(24,50 € für Mitglieder des Freundeskreises)

Hrsg. v. Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V. aus Anlass der Ausstellung „Ewald Mataré – Die Berliner Jahre“ (29.03.-28.06.2015)
Vorwort  von Harald Kunde und Texte von Guido de Werd, Roland Mönig und Valentina Vlasic

Das Werkverzeichnis der Aquarelle gibt einen umfassenden Einblick in das malerische, bisher noch wenig bekannte Aquarellwerk von Ewald Mataré, das faszinierende neue Einsichten in das Gesamtwerk dieses Künstlers bietet, der bisher nahezu ausschließlich als Holzschneider und Bildhauer wahrgenommen worden ist. Dieses Werkverzeichnis, das auf der Grundlage des ersten Werkverzeichnisses von Ulrike Köcke 1983 erschienen ist, vereint nicht nur über 270 Aquarelle aus dem Zeitraum von 1895 bis 1957, sondern führt zum ersten Mal auch ein Werkverzeichnis von rund dreißig aquarellierten Kunstpostkarten auf.

Nahezu alle Werke sind farbig abgebildet und ein ausgewählter großzügig gestalteter Bildteil gibt Aufschluss über ihren Farben- und Facettenreichtum. Ein umfangreicher Artikel von Guido de Werd, der durch Beiträge von Roland Mönig und Valentina Vlasic ergänzt wird, gibt detailliert Auskunft über Matarés malerisches Schaffen und seine bisherige Würdigung in dieser Gattung.

Das Werkverzeichnis wird ergänzt durch eine Biographie und zahlreiche Tagebuchauszüge, die Bezug auf die Aquarelle nehmen.

zurück


-> Diese Seite drucken