Museum Kurhaus / Kleef

Ewald Mataré Verzameling


Actueel

Ein Nachmittag für Freunde durch die Ausstellung „Andreas Schmitten“, 20.06.2018, 14.30h

Am Mittwochnachmittag, dem 20. Juni 2018 um 14.30 Uhr sind die Mitglieder des Freundeskreises und deren Freunde herzlich in das Museum Kurhaus Kleve eingeladen, wenn Kuratorin Mag. phil. Valentina Vlašić durch die Ausstellung „Andreas Schmitten“ führt. Im Anschluss an die Führung sind die Teilnehmer in das Café Moritz auf der Dachterrasse des Museums eingeladen, wo sie bei Kaffee, Kakao und Kuchen gesellig miteinander schwätzen und sich über die Führung austauschen können (1 Stück Kuchen sowie eine unbegrenzte Anzahl an Tassen Kaffee für 4,80 €; hierfür bitten wir um unverbindliche Anmeldung unter buero@freunde-klever-museen.de). Der Eintritt in das Museum und die Teilnahme an der Führung sind frei, der Verzehr im Café ist kostenpflichtig. Willkommen sind an diesem Nachmittag nicht nur die Mitglieder des Vereins, sondern auch alle diejenigen, die sich für seine Aktivitäten interessieren. Meer...

Andreas Schmitten, Bürgerwehr (Detail), 2017, Olbricht Collection © KÖNIG GALERIE, Berlin / London (Photographie Niels Schabrod, Düsseldorf)

Künstlergespräch & Katalogpräsentation „Andreas Schmitten“, 29.05.2018, 19.30h

Andreas Schmitten gilt als wegweisender junger deutscher Konzeptkünstler und Bildhauer sowie regelrechter „Senkrechtstarter“, der von Museumsleuten gleichermaßen hoch gehandelt wird wie von Künstlerkollegen und Galeristen. Von 2001 bis 2005 studierte er Philosophie und Kunstgeschichte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, von 2005 bis 2012 Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf. 2008 erhielt er ein Stipendium der Konrad Adenauer Stiftung, Else Heiliger Fond, Berlin. 2009 bekam er ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes, 2011 die Künstlerförderung des DAAD für Los Angeles, USA. 2012 erhielt er den Absolventenpreis der Akademie. Er wurde 2012 mit dem Kunstpreis START am Kunstmuseum Bonn ausgezeichnet, 2013 mit dem Förderpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland und 2017 mit dem Falkenrot Preis des Künstlerhauses Bethanien.  Meer...

Andreas Schmitten (Photographie Peter Rosemann)

Ausstellung „Andreas Schmitten“, 13.05.-26.08.2018

Im Frühjahr und Sommer 2018 zeigt das Museum Kurhaus Kleve die erste museale Einzelausstellung des Konzeptkünstlers und Bildhauers Andreas Schmitten (*1980 Mönchengladbach). Andreas Schmitten ist für seine raumgreifenden und hochkomplexen Installationen bekannt, die sich aus einer Synthese von inhaltlicher Kraft, opulenter Ästhetik und formalem Reiz zusammensetzen. Er inszeniert Figuren, Objekte und Interieurs als lustvolle farbexplosive Bild- und Phantasiewelten. Archetypische Symbole kombiniert er mit ungeahnten Bildfindungen und installiert sie mit der Ordnung der Mathematik oder unter unmöglichen Gesichtspunkten der Statik. Organische Materialien kombiniert er mit anorganischen – und kokettiert dabei im Nebengang mit ihren konventionellen Einsatzbereichen. Klarheit und Lesbarkeit sind ihm genauso wichtig wie Ästhetik und Opulenz. Meer...

Andreas Schmitten, Gestrandete (Detail), 2017, Privatsammlung © SCHÖNEWALD, Düsseldorf (Photographie: Niels Schabrod, Düsseldorf)

Sperrung des Mitarbeiter-Parkplatzes im Zeitraum vom 11.05.-31.08.2018

Im Zuge der Ausstellung „Andreas Schmitten“ ist der Mitarbeiter-Parkplatz neben dem Museum Kurhaus Kleve vom vermutlich 11. Mai bis einschließlich 31. August 2018 für Fahrzeuge gesperrt. Der Parkplatz wird zum erweiterten Ausstellungsort: Auf ihm wird eine 6 Meter hohe und 3,5 Tonnen schwere Außenraum-Skulptur von Andreas Schmitten aufgestellt. Meer...

Simulation einer Skulptur von Andreas Schmitten auf dem Mitarbeiterparkplatz neben dem Museum Kurhaus Kleve

Mapping Identity – An intercultural art project for people from different backgrounds

“Mapping Identity” is an intercultural art project of the Museum Kurhaus Kleve, where art supports a dialogue between residents of Cleves from different backgrounds. Through a seven-event series in places in and around Cleves, each featuring different experiences (presentations, tours, practical art workshops, debates, city tours, meetings, discussion rounds and more), intellectual discussions will be promoted, new communication forms will be tested, new audiences will be reached and cultural diversity will come alive. The intercultural art project “Mapping Identity” was implemented by the permanent and voluntary educational staff of Museum Kurhaus Kleve and the Integration Center “Alte Post Kleve”, who are not only art historians and art educators, but also artists, art and theater educators, guides of the city of Cleves and more. Meer...

NEU: Freier Eintritt ins Museum Kurhaus Kleve an jedem ersten Sonntag im Monat!

Jeden ersten Sonntag im Monat des Jahres 2018 gibt es im Museum Kurhaus Kleve – dank der Initiative der Stadt Kleve – ganztägig von 11 bis 17 Uhr freien Eintritt. Zu laufenden Ausstellungen finden sonntags um 11.30 Uhr überdies öffentliche Führungen statt, an denen Interessierte kostenfrei teilnehmen können. Meer...

Begutachtungen für Kunstwerke aus Privatbesitz an jedem ersten Mittwoch eines Monats, 11-13h

„Omas Schätzchen“ oder „Krempel vom Dachboden“ – alles kann zu den für Privatleute kostenlosen Begutachtungsterminen im Museum Kurhaus Kleve an jedem ersten Mittwoch eines Monats von 11 bis 13 Uhr mitgebracht werden, um es durch die Kunsthistoriker des Hauses kritisch bewerten zu lassen. Meer...

Ein Blick in den Katharina von Kleve-Saal mit zahlreichen Werken aus dem Mittelalter und Barock, aus der Sammlung des MKK
-> Deze pagina afdrukken